Werkschau – ConnectAbility 11. Februar 2018

/ Februar 11, 2018/ Allgemein

Antonio Ssebuuma Bukhar aus Uganda leitet den Workshop „ConnectAbility“. Er hat einen einzigartigen Stilmix aus Zeitgenössischen Tanz, urbanen Tanz und traditionellen afrikanischen Tanz.“ Zum zweitägigen Workshop gibt es eine Werkschau, die für Freunde und Gäste offen ist.

Werkschau
am 11. Februar 2018
um 13:30 Uhr
Willkommen und offen für Gäste und Freunde.

Antonio Ssebumma Bukhar ist ein Performer und Choreograf. Er unterrichtet Tanz und wurde bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. In seiner künstlerischen Arbeit bedient sich Antonio verschiedenster Tanzstile, unter anderem Hip Hop, Zeitgenössischen Tanz, Dancehall, Breakdance und traditioneller Tanzformen aus Uganda. Er leitet Künstler*innen-Kollektive wie z.B. Kuenda Productions, eine Plattform für transglobalen, künstlerischen Austausch oder Arts 2 Hearts, dessen Ziel es ist, Tanz und Kunst im Allgemeinen als eine wichtige und wertvolle Ausdrucksform in Schulen und Communties zu etablieren. 2007 war Antonio Gründungsmitglied der Tanzkompanie Tabu Flo Dance Company (2007), die durch CNN African Voices und das britische Magazin The Economist bekannt geworden ist. Mit dem Pina Bausch Fellowship 2017 war er in Neuseeland, um dort an der Universität von Auckland seine persönliche künstlerische Entwicklung als Tänzer voranzutreiben. Im Dialog und Austausch mit seiner Kooperationspartnerin Dr. Rose Martin erforscht er zudem theoretische Grundlagen von Tanztechnik und Methoden des Community.