Tanzwerkstatt

Das Tanzlabor Leipzig bietet verschiedene Weiterbildungsformate 2018 an:

  • Workshop

In regelmäßigen Abständen bietet das Tanzlabor Leipzig Workshops
mit verschiedenen Choreograf*innen an. Choreograf*innen mit Interesse
an der Durchführung eines Workshops, können das Tanzlabor Leipzig gern
kontaktieren.

Die nächsten Workshops
– 25. und 26. August 2018

Anleiter/in-Ausbildung für Freies Tanzen im mixed-abled Bereich Klicke hier

  • Austausch

Der Austausch mit anderen Tanzcompanien bringt immer wieder neue Impulse.
Diese Jahr konnte der Austausch mit zwei Tänzer*innen aus Köln und einer Tänzerin
aus Dresden realisiert werden. Tanzcompanien, die mit uns Austausch, gemeinsame
Proben, Workshops und Projekte planen wollen, können uns gern kontaktieren.

  • TANZLABOR Junior

Für Jugendliche hat sich das „Tanzlabor Junior“ gegründet. Jugendliche
mit Interesse am Zeitgenössischen Tanzen in einer Kompanie mit
Jugendlichen mit und ohne Handicap, können uns gern kontaktieren.

  • Werkstattgespräche

In Werkstattgesprächen werden die nächsten Vorhaben
mit den Akteuren und Beteiligten debattiert. Über die Werkstattgespräche
soll Beteiligung und Einflussnahme ermöglicht werden.
Das erste Gespräch fand 2. Februar 2018 statt. Unser Gast war Jana Zöll . Klicke hier
Das zweite Gespräch fand am  23. März 2018 statt. Unser Gast war Anja Winkler. Klicke hier
Gesprächs
-Abend. Am 31. August 2018 um 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr ist der Stammtisch  für barrierefreie Kommunikation initiiert von Simone Fass zu Gast bei uns im Tanzlabor. Es wird eine kurze Tanzpräsentation vom Tanzlabor geben. Die Kurzchoreografie entwickelte Sidnei Brandao. Anschließend sprechen wir über die Möglichkeiten und Grenzen barrierefreier Kommunikation im Tanzlabor und in mixed-abled Künstler*innen-Kollektiven.
Willkommen sind alle, die sich für Barrierefreiheit im weitesten Sinne interessieren. Durch den Stammtisch sollen sich die Akteure für Barrierefreiheit in Leipzig und Umgebung besser miteinander vernetzen. Er soll außerdem sichtbar machen, wie vielfältig umsetzbar Barrierefreiheit sein kann.